Volontariat bei den NN

Tätigkeit

Ein Volontariat ist die Ausbildung zum Redakteur. Das bedeutet, dass man – abseits von einer anfänglichen Schnupperzeit in anderen Bereichen – in der Redaktion der Niederrhein Nachrichten arbeitet und dafür verantwortlich ist, die Leser über das lokale Geschehen zu informieren.

Das Schöne am Beruf und damit am Volontariat ist, dass sich diese Hauptaufgabe und mit ihr der Arbeitsalltag abwechslungsreich gestaltet. Das fängt schon damit an, dass man als Volontär nicht an den Computer im Verlag gefesselt ist.

Mit Stift, Block und Fotoapparat besucht man Pressetermine und Veranstaltungen.

Die gehören zu unterschiedlichen Bereichen, beispielsweise Kultur, Politik oder auch Polizei. Die Themen-Palette, mit der man sich beschäftigt, reicht vom neuen Bürgermeister über die ersten Erfolge einer neuen Autorin bis hin zu anderen wichtigen Entwicklungen und Geschehnissen in den Kommunen. Die Arbeit eines Volontärs ist somit nahe am Bürger. Man schreibt nicht nur Berichte über diese verschiedenen Themen, sondern lernt ganz nebenbei Land und Leute kennen.

Viele Informationen bekommen die Redakteure auch über Pressemitteilungen per E-Mail, die dann für die zwei Ausgaben in der Woche aufbereitet werden. Stichwort Ausgaben: In enger Zusammenarbeit mit der Satzabteilung „bauen“ die Redakteure die Seiten, das heißt sie ordnen die Berichte und Mitteilungen auf den Seiten an. Auch hier arbeitet man als Volontär mit und lernt das Know-how direkt in der Praxis.

Aber nicht nur die Print-Ausgabe muss gefüllt werden.

Parallel dazu pflegt man als Volontär mit den anderen Redakteuren die Homepage und Social-Media-Kanäle. Hierbei stellt man unter anderem die Berichte und Mitteilungen online und entscheidet, was auf Facebook, Instagram und Co. geteilt wird.

Noch vielseitiger wird der Arbeitsalltag durch die immer wieder erscheinenden Sonderhefte, darunter zwei Mal jährlich die „Azubi-Börse“. Auch hierfür steuert man als Volontär Beiträge bei. Kommt man einmal nicht weiter oder hat Fragen, ist das kein Problem: Die Kollegen stehen immer mit Rat und Tat zur Seite, auch wenn es einmal stressig sein sollte.

Ausbildungsdauer

Das Volontariat dauert zwei Jahre und ist für gewöhnlich der klassische Einstieg in den Journalismus.  Die Niederrhein Nachrichten haben zwar auch Redaktionen in Kleve und Alpen-Veen, aber die Ausbildung erfolgt vor allem im Verlagshaus in Geldern. Zudem nimmt man an einem vierwöchigen Kompaktkurs an der evangelischen Journalistenschule in Berlin teil, in der Regel direkt im ersten Jahr.

Thomas Langer gibt einen Einblick

in sein Volontariat bei den NN

Bewirb dich jetzt einfach über unser Online-Bewerbungsformular. Du hast noch Fragen? Scheue dich nicht Kontakt mit uns aufzunehmen. NN-Redaktionsleiterin Andrea Kempkens beantwortet dir gerne weitere Fragen.

Dein Ansprechpartner:

Andrea Kempkens
02831/9777042
kempkens@nn-verlag.de

Bewirb dich jetzt einfach über unser Online-Bewerbungsformular. Du hast noch Fragen? Scheue dich nicht Kontakt mit uns aufzunehmen. NN-Redaktionsleiterin Andrea Kempkens beantwortet dir gerne weitere Fragen.

Dein Ansprechpartner

Andrea Kempkens

Andrea Kempkens

Tel 02831/9777042
Mail kempkens@nn-verlag.de